Pflanzen Online kaufen bei Ihrer Nr-01 unter den Pflanzen Onlineshops

Berberitze für den Garten kaufen

Die Herkunft der Berberitze

Ursprünglich stammt die Berberitze aus Süd- und Mitteleuropa. Zudem ist sie in Vorderasien heimisch. Inzwischen sind Berberitzen auch in Nordamerika, Skandinavien und Groß Britannien zu finden. Die etwa 1 cm langen und länglich-ovalen Beeren der Berberitze sind rot bis purpurfarben und können roh gegessen weden. In der europäischen Küche spielen sie allerdings eine geringe Rolle. Dies ist dem sehr säuerlichen Geschmack geschuldet.

Ernte der Früchte

Die Berberitzen-Ernte findet von August bis Oktober statt. Während die Beeren im Handel kaum zu finden sind, ist der Strauch der Berberitze als Zierholz sehr beliebt. Vorwiegend werden die Beeren in Europa zur Herstellung von Gelee verwendet. In Vorderasien verleiht sie süß-sauren Reisgerichten häufig den typischen Geschmack. Getrocknet können die Beeren der Berberitze wie Rosinen verwendet werden.

Berberitze im Garten

Im heimischen Garten präsentiert sich die Berberin als robustes und winterhartes Gehölz. Weltweit gibt es rund 450 Arten, die allesamt winterhart sind. Die leuchtend gelben, roten oder orangefarbenen Blütentrauben sind im Sommer sehr beliebt. Die Blätter der Berberitze bleiben das ganze Jahr über, sodass die Pflanze als immergrün bezeichnet wird. Die fünfzig Zentimeter bis drei Meter hohen Sträuche der Berberitze bevorzugen einen durchlässigen und eher trockenen Boden. Dieser kann sowohl sauer wie auch alkalisch sein. Ein halbschattiger bis sonniger Standort ist für die Berberitze optimal. So können sich Blätter und Früchte voll entfalten.