Pflanzen Online kaufen bei Ihrer Nr-01 unter den Pflanzen Onlineshops

Die Hasel oder Haselnuss für den Garten

Mehr zu Hasel / Haselnuss

Die Hasel ist auf der ganzen Welt in fünfzehn verschiedenen Arten vertreten. Sie wächst allerdings vornehmlich auf der Nordhalbkugel. Dort ist sie an Waldrändern und auf Brachflächen zu finden.

Als mehrstämmiger Strauch oder Baum wächst die Hasel in bis zu sechs Meter Höhe. Männliche und weibliche Blüten wachsen an einer Pflanze. Sie unterscheiden sich voneinander und treten bereits im Februar auf. Männliche Blüten der Hasel treten als Kätzchen auf und hängen in rund sechs Zentimeter Länge herab. Sie leuchten in gelber Farbe. Die Corylus avellana bildet keine Kätzchen aus. Weibliche Blüten ähneln einer Knospe und sind rot, klein und unscheinbar. Die Hasel lockt auf diese Weise bereits früh im Jahr viele Insekten an.

Die essbaren Früchte (Haselnüsse) der Corylus avellana werden seit langer Zeit gerne verwendet. Sie können sowohl roh verzerrt werden, werden aber häufig auch zur Verfeinerung von Süßspeisen genutzt. Außerdem verleihen sie Schokolade oder Backwaren ein besonderes Aroma. Bei den anderen Arten der Hasel handelt es sich um Zierhaseln.

Pflanzung und Pflege der Hasel

Die Hasel ist in der Auswahl des Standorts anspruchslos. Sie wächst auf fast allen Böden gleichermaßen gut. Feuchte Böden sind dennoch zu bevorzugen. Pflanzt man die Hasel an sonnigen Orten ist eine reiche Blüte und Ernte zu erwarten. Dabei sollte jedoch auf einen windgeschützten Ort geachtet werden, damit ein später Frost die Blüte und Ernte nicht gefährdet.

Die Hasel verträgt auch starke Rückschnitte und kann so verjüngt werden. Spezielle Pflegemaßnahmen und Düngungen sind nicht erforderlich.