Pflanzen Online kaufen bei Ihrer Nr-01 unter den Pflanzen Onlineshops

Die Zypresse - Verschiedene Zypressen kaufen

Mehr zur Zypresse

Alle Zypressen-Sorten sind wenig winterhart und erfrieren an ungeschützten Orten schnell. Aus diesem Grund fallen viele Zypressen in Deutschland schon dem ersten harten Winter zum Opfer. Eine regelmäßige Wasserversorgung ist sehr wichtig, da die Zypresse bei Trockenheit ihre Nadeln abwirft.

Die Nadeln der Zypresse werden nicht ersetzt, sodass bei Trockenheit eine Verkahlung die Folge ist. Behoben werden kann dies nur durch einen starken Rückschnitt. Aufgrund des schnellen Wachstums benötigt die Zypresse viele Nährstoffe. Einem Pflanzsubstrat aus Kompost und Gartenerde, vermengt mit abgelagertem Dung sollten daher Hornspäne, Urgesteinsmehl und Volldünger beigefügt werden.

Pflanzung der Zypresse

Am Tag vor der Pflanzung sollten die Zypressen-Setzlinge in einen Eimer mit Wasser gestellt werden, sodass sich der Wurzelballen vollsaugen kann. Die Pflanzgrube sollte doppelt so tief und breit sein wie der Wurzelballen. Dazu ist eine Drainageschicht aus Tonscherben und Kies empfehlenswert. Darauf wird eine Schicht Substrat gegeben. Das restliche Substrat dient zum Auffüllen der Pflanzgrube.

Insgesamt verlangt die Zypresse nur wenig Pflege. Sie sollte lediglich schon Zeit zu Zeit auf Schädlinge untersucht werden. Eine regelmäßige Wässerung als Schutz vor Verkahlung durch Trockenheit ist empfehlenswert. Mit einer mehrmaligen Düngung pro Jahr kann die Nährstoffversorgung der Zypresse sicherstellen.

Insbesondere bei Heckenpflanzungen ist ein regelmäßiger Rückschnitt notwendig und sinnvoll. Dieser sollte im Frühjahr oder Herbst vorgenommen werden.