Schnittblumen – Standzeit verlängern

Schnittblumen verschönern direkt und ohne viel Aufwand jeden Raum. Doch kaum sind sie angeschnitten und in einer Vase stimmungsvoll arrangiert, lassen viele Blumen ihre Köpfe hängen. Dabei ist es bereits mit ein paar einfachen Tipps möglich, die Standzeit von Schnittblumen zu verlängern. So bleibt der Strauß über mehrere Tage frisch und bildet einen fabelhaften Zimmerschmuck.

Wichtige Tipps für die Pflege von Schnittblumen

Sind die Schnittblumen aus dem Garten, benötigt es kaum Aufwand. Es reicht einfach eine saubere Vase mit frischem Wasser aus, um die Blumen optimal zu versorgen. Anders sieht es hingegen mit Schnittblumen vom Floristen aus. Diese Blumen stehen meistens schon seit mehreren Stunden im Ladengeschäft. Um die Standzeit dieser Schnittblumen zu verlängern, ist es ratsam, die einzelnen Blumenstiele schräg anzuschneiden. Er reicht bereits aus, einen halben Zentimeter zu entfernen. Nun können die Blumen das frische Wasser hervorragend aufnehmen und bleiben länger schön.

Bevor die Blumen in die Vase kommen, sollten allerdings die unteren Blätter am Stiel entfernt werden. Das Abkappen gelingt am besten von Hand oder mithilfe eines Messers. Es ist ratsam, hier sorgfältig zu arbeiten. Befinden sich nämlich keine Blätter im Wasser, kann auch nichts faulen und somit unangenehm riechen. Zudem bleibt die Wasserqualität länger erhalten, was den Blumen zugutekommt.

Ein Wasserwechsel alle zwei bis drei Tage bietet sich zudem an, um die Blumen aufleben zu lassen. Ein erneuter Stielanschnitt und das Entfernen welker Blumen kann in einem Zug gleich mit erledigt werden. So erhalten die Schnittblumen neue Nährstoffe und bleiben länger frisch.

Darüber hinaus sollte sich Obst nicht in unmittelbarer Nähe zur Vase befinden. Verschiedene Früchte sondern kontinuierlich Ethylen ab. Dieses Gas lässt aber nicht nur Obst schneller reifen, sondern auch verschiedene Blumensorten. Wer die Blumenhaltbarkeit jedoch verlängern möchte, sorgt für reichlich Abstand zwischen Obstschüssel und Blumenvase.

Tipp: Das Sachet vom Fachhändler mit Frischhaltemittel bietet den Pflanzen wichtige Nährstoffe. Daher ist es auf jeden Fall zu benutzen, wenn es beim Kauf den Blumen beiliegt. Füge den Beutelinhalt einfach dem frischen Wasser hinzu und rühre die Komponenten um. Häufig reicht ein Liter Wasser für eine Beutelfüllung aus.

Welche Blumen bleiben am längsten schön?

Trotz aller Bemühungen kann es trotzdem vorkommen, dass die Standfestigkeit einiger Schnittblumen zu wünschen übrig lässt. Das liegt schlichtweg daran, dass manche Blumen einfach nicht für die Vase geeignet sind.

Wer jedoch nicht auf einen frischen Blumenstrauß im Haus verzichten mag, wählt am besten Schnittblumen mit längerer Lebensdauer aus. Dazu zählen mitunter

• Chrysanthemen
• Nelken
Rosen
• Gladiolen
• Margeriten
• Tulpen
• Gerbera

Bei guter Pflege können diese Blumen durchaus zwischen 10 und 25 Tage in der Vase schön aussehen. Erhalten die Pflanzen nun noch ein halbsonniges, kühles Plätzchen, fühlt sich das Bouquet überaus wohl.

Tipp: Es kann durchaus nützlich sein, nicht zu viele Blumen miteinander zu vermischen. Mehr als zwei Blumensorten sollten daher nicht in einem Strauß verarbeitet werden. Das liegt daran, dass jede Blume im Wasser ihr eigenes Biom bildet. Das kann sich wiederum auf andere Blumensorten und ihre Haltbarkeit negativ auswirken.

Teilen:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

On Key

Related Posts

Was im Juli im Garten passiert

Im Juli wird geerntet Viel Gemüse ist jetzt bereits reif, wie z.B. Gurken, Kohlrabi, Bohnen, Erbsen, Möhren, Zucchini und verschiedene Kräuter. Auch Süß-, Sauerkirschen und

Die heilende Wirkung von Honig

Honig ist ein beliebtes Süßungsmittel und kommt nicht nur bei Erkältungen zum Einsatz. Denn Honig hat viel mehr zu bieten als nur Husten oder Halskratzen

Schnittblumen – Standzeit verlängern

Schnittblumen verschönern direkt und ohne viel Aufwand jeden Raum. Doch kaum sind sie angeschnitten und in einer Vase stimmungsvoll arrangiert, lassen viele Blumen ihre Köpfe

Sommerflieder

10 Dinge die du über Flieder wissen musst

Wie hoch wird Flieder? Sommerflieder wird auch Schmetterlingsflieder genannt, es gibt zahlreiche unterschiedliche Zuchtformen mit unterschiedlichen Blütenfarben und Wuchshöhen. Die größte Sorte wird bis 4