Kärcher Flächenreiniger für Hochdruckreiniger

Hochdruckreiniger für den Garten

Mit einem Hochdruckreiniger lassen sich die Terrassen im Garten, die Gehwege, die um das Haus führen und der Boden vor der Garage ganz einfach und effektiv säubern. Dabei reinigt das Gerät nicht nur die Flächen, sondern entfernt sogar Dreck und Unkraut aus vorhandenen Pflasterfugen. Kurzum: Der Hochdruckreiniger kommt in vielen Bereichen rund um das Haus zum Einsatz und erleichtert die Reinigung auf vielfache Weise.

So gelingt die Reinigung mit dem Hochdruckreiniger

Die Bedienung eines Hochdruckreinigers ist ebenso simpel wie einfach. Das Gerät wird einfach an einen Wasserhahn angeschlossen und schon kann die Arbeit beginnen. Dabei sorgen ein im Hochdruckreiniger befindlicher Kompressor sowie die im Handgriff enthaltene Düse dafür, dass das Wasser mit Druck aus dem Gerät befördert wird. In der Regel liegt der Druck bei ca. 150 Bar. Es ist also kein Wunder, dass der Hochdruckreiniger selbst hartnäckigen Schmutz gelungen entfernt. Dabei nutzt der Reiniger so wenig Wasser wie möglich, um seine Arbeit zu verrichten. Ein Gartenschlauch verbraucht bei gleichem Zeitaufwand ungefähr achtmal so viel Wasser, erbringt aber keine nennenswerte Reinigung.

Mit verschiedenen Aufsätzen die optimale Reinigung erzielen

Der Hochdruckreiniger kommt zumeist mit einer praktischen Düse, die sich im Handgriff befindet. Damit lassen sich unterschiedliche Oberflächen ganz einfach reinigen. So können Böden aus Beton oder Fliesen sehr gut bearbeitet und infolgedessen gesäubert werden. Feinere Oberflächen oder Möbel aus Plastik sollten hingegen sorgsamer behandelt werden, da der Hochdruckreiniger ansonsten irreparable Schäden verursachen könnte.

Im Handel gibt es zudem reichlich Zubehör, um die verschiedenen Flächen, Böden oder Möbel optimal zu säubern. So findet sich neben einem Flächenreiniger, der für die Terrassen und die breiten Wege geeignet ist, ebenso eine Glasscheibenbürste, ein Regenrohrreiniger oder Modelle mit spezieller Dosiereinheit für Reinigungsmittel an.

Wie ist der Hochdruckreiniger anzuwenden?

Obwohl es zunächst nicht den Anschein haben mag, macht der Hochdruckreiniger seinem Namen alle Ehre. Der Hochdruck kann somit bei fehlerhafter Anwendung durchaus in der Lage sein, Schäden auf den Wegen, Terrassen oder Böden zu hinterlassen. Daher sollte vor der Anwendung des Hochdruckreinigers auf jeden Fall die Bedienungsanleitung studiert werden. Anschließend ist vor der Inbetriebnahme spezielle Kleidung nebst Gummistiefel anzulegen und eine Schutzbrille zu nutzen, um den Körper und die Augen vor aufwirbelndem Dreck zu schützen.

Es ist bei der Reinigung sinnvoll, die Düse des Hochdruckreinigers gleichmäßig zu bewegen. So lässt sich ganz einfach und zeitsparend jede Terrasse, jeder Weg und jeder Bodenbelag gekonnt reinigen. Wichtig ist allerdings, das Schmutzwasser zu bedenken, dass bei der Hochdruckreinigung die Hauswände und Fenster treffen. Hier gilt es den richtigen Winkel und den Abstand zu berechnen, um keine Zusatzarbeiten zu verursachen.

Die Sicherheit geht immer vor

Der Hochdruckreiniger sollte niemals auf andere Personen oder Tiere gelenkt werden. Dies kann unter Umständen zu schweren und ernsthaften Verletzungen führen. Auch die Lärmentwicklung ist bei der Verwendung des Reinigers zu beachten. Daher ist ein Gehörschutz für den Nutzer sowie in der Nähe befindliche Personen auf jeden Fall ratsam.

Welcher Hochdruckreiniger ist das beste Modell?

Es gibt im Handel viele verschiedene Hochdruckreiniger, die sich in Größe, Zubehör und Preis unterscheiden.

  • Günstige Hochdruckreiniger sind ideal für kleine Gärten, schmale Gehwege und andere Kleinigkeiten, die gelegentlich gesäubert werden. Allerdings ist in diesem Rahmen kein großartiges Zubehör zu erwarten.
  • Hochdruckreiniger, die sich im mittleren Preisrahmen bewegen, sind oftmals hervorragend geeignet, um die Böden und Flächen im Haus, auf dem Hof, in der Garage oder im Garten zu behandeln. Diese Modelle verfügen häufig über einen vielseitigen Lieferumfang und reinigen zuverlässig jeden Bereich.
  • Die Gerätschaften, die mit reichlich Zubehör kommen und nahezu alles reinigen können, sind natürlich auch in der Anschaffung entsprechend teuer. Sie bieten allerdings einiges für ihren Preis und sorgen für eine solide Reinigung von großen Flächen.

Vor der Anschaffung ist daher genau zu bedenken, wie häufig und vor allem für welche Bereiche der Hochdruckreiniger zum Einsatz kommen soll. Wird der Hochdruckreiniger weniger als ein oder zwei Mal im Jahr genutzt, kann ebenso auch gegen eine Leihgebühr ein Gerät aus dem Baumarkt Verwendung finden.

Bildquelle: werkzeugmagazin.net

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

On Key

Related Posts

Blühwiese im Garten

Blühwiese im eigenen Garten

Eine Blühwiese im eigenen Garten sieht nicht nur wunderschön aus, sie lockt auch Insekten an. Aus diesem Grund sind Blühwiesen so besonders. Sie stellen einen

Echter Winterjasmin

Der Gelbe Winterjasmin (Jasminum nudiflorum) stammt ursprünglich aus Ostasien und Nordchina, hat sich jedoch in Europa als beliebte Gartenpflanze etabliert da er winterhart ist. Die

hund

Haustiere im Garten begraben

Wenn ein Haustier verstirbt, so ist das immer ein schmerzlicher Verlust. Dabei ist es ganz gleich, ob ein Hund, eine Katze, ein Vogel oder gar