Kaulquappen im Gartenteich

Sind Kaulquappen im Teich schädlich?

Es gibt zahlreiche Gartenbesitzer, die sich neben verschiedenen Blumen und Pflanzen auch an einem Gartenteich erfreuen. Für viele gehört der Teich einfach zu einem perfekten Gesamtbild dazu. Um einen Gartenteich anzulegen, ist zunächst der richtige Ort zu bestimmen. Anschließend wird eine Grube ausgehoben und diese im Anschluss mit einer soliden Gartenfolie ausgelegt. Das ist sinnvoll, da das Wasser ansonsten irgendwann im Grund versickern würde.

Neben Pflanzen gehören oftmals auch Fische in einen Gartenteich. Dann und wann findet sich sogar ein Frosch als Gast an. Doch was ist mit Kaulquappen? Sind diese die idealen Partner im Gartenteich? Oder kann eine Überpopulation an Kaulquappen sogar schädlich sein?

Wenn sich Frösche im Gartenteich niederlassen

Es ist nicht selten, dass sich Frösche im Bereich von Gewässern ansiedeln. So kann es durchaus vorkommen, dass man einen Frosch schon mal im eigenen Garten willkommen heißen kann. Denn: In Deutschland stehen sämtliche Arten von Amphibien unter Naturschutz. Das bedeutet, dass Frösche nicht getötet und Froschlaich nicht aus dem Gartenteich entfernt werden darf.

Frösche und auch Kaulquappen dürfen im eigenen Garten also schlichtweg tun und lassen, was sie möchten. Nicht immer erfreuen sich aber Gartenteichbesitzer an diesen Gästen. So ist es durchaus schon vorgekommen, dass Teichbesitzer lieber den Teich zugeschüttet haben, als sich mit einer Schar von Fröschen auseinanderzusetzen. Doch ist das wirklich die optimale Lösung für alle Beteiligten?

Alle Kaulquappen sind friedliche Wesen

Wer Fische in seinem Gartenteich hält, der kann beruhigt aufatmen. Bei den meisten Fischarten stehen die Kaulquappen ganz oben auf dem Speiseplan. Doch was können Teichbesitzer tun, die keine Fische im Gartenteich halten möchten?

Frösche laichen vornehmlich gern in flachen Gewässern. Das Wasser erwärmt sich hier schließlich schneller und bietet optimale Bedingungen, damit sich der Frosch wohlfühlt. Nun kommt ein Gartenteich oftmals kaum ohne Flachwasserzonen aus. Es sei denn, man erwählt eine Teichwanne ohne Flachwasserbereiche. Alternativ kann über einen Krötenzaun nachgedacht werden. Dieser ist derart anzulegen, dass die Frösche nicht in den Gartenteich gelangen. Allerdings leidet unter dem Zaun häufig die Optik. Damit können sich Freunde des Gartenteichs oftmals nicht anfreunden.

Gedanken an spezielle Mittel, die in den Teich gegeben werden, um Kaulquappen zu minimieren, sollten direkt verworfen werden. Die Giftstoffe könnten auf das Ökosystem des Teiches negative Einflüsse haben. Außerdem ist diese Maßgabe strafbar.

Welche Möglichkeiten bestehen, um Kaulquappen aus dem Teich zu verbannen?

Zunächst ist anzumerken, dass die Kaulquappen einem Teich nicht schaden. Im Wesentlichen zeugt das Vorkommen von Kaulquappen sogar dafür, dass sich das künstliche Biotop sogar hervorragend entwickelt. Da Insekten, Würmer und Schnecken zu den Leibspeisen des Frosches zählen, können sich Gartenbesitzer zudem sicher sein, weniger Insekten im Garten vorzufinden. Trotzdem sind die Froschnachkommen vielen Teichbesitzern ein Dorn im Auge. Wer die Kaulquappen loswerden möchte, nutzt daher am besten folgende Tipps:

Springbrunnen im Teich integrieren

Frösche lieben seichte und ruhige Gewässer. Ein Teich, in dem sich das Wasser kontinuierlich durch eine Teichpumpe bewegt, ist für den Frosch somit nicht attraktiv genug.

Teichpflanzen entfernen

Die Kaulquappen benötigen Verstecke, um sich entwickeln zu können. Finden sie keine Schlupfwinkel, sind sie ein gefundenes Fressen für Vögel.

Einen vogelfreundlichen Garten einplanen

Je mehr Vögel einen Gartenteich besuchen, desto weniger Kaulquappen überleben. Damit sich ein Vogel im Garten wohlfühlt, sollten ausreichend Bäume und Sträuchern vorhanden sein.

Fische einsetzen

Es sind vor allem Goldfische, die Kaulquappen zum Fressen gernhaben. Somit lässt sich das Problem auf natürliche Weise beheben.

Teilen:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

On Key

Related Posts

Was im Juli im Garten passiert

Im Juli wird geerntet Viel Gemüse ist jetzt bereits reif, wie z.B. Gurken, Kohlrabi, Bohnen, Erbsen, Möhren, Zucchini und verschiedene Kräuter. Auch Süß-, Sauerkirschen und

Die heilende Wirkung von Honig

Honig ist ein beliebtes Süßungsmittel und kommt nicht nur bei Erkältungen zum Einsatz. Denn Honig hat viel mehr zu bieten als nur Husten oder Halskratzen

Schnittblumen – Standzeit verlängern

Schnittblumen verschönern direkt und ohne viel Aufwand jeden Raum. Doch kaum sind sie angeschnitten und in einer Vase stimmungsvoll arrangiert, lassen viele Blumen ihre Köpfe

Sommerflieder

10 Dinge die du über Flieder wissen musst

Wie hoch wird Flieder? Sommerflieder wird auch Schmetterlingsflieder genannt, es gibt zahlreiche unterschiedliche Zuchtformen mit unterschiedlichen Blütenfarben und Wuchshöhen. Die größte Sorte wird bis 4