Schneeschimmel

Was ist Schneeschimmel? 

 Schneeschimmel ist eine Rasenkrankheit die als weiße bis hellbraune bis braune Stellen sichtbar ist und sich ausbreiten kann.  

 Wie entsteht der Schneeschimmel? 

Er entsteht durch Staunässe im Boden und anhaltende Feuchtigkeit aber auch durch Überdüngung. Schneeschimmel ist eine Pilzkrankheit, die sich großflächig ausbreiten kann.  

 Welche Gefahren gehen von Schneeschimmel aus? 

Keine Sorge – gefährlich ist der Pilz nicht für den Menschen. Allerdings breiten sich die Sporen weiter aus, wenn man den Rasen einfach abmäht. Sie sollten daher vor dem Mähen die Stelle ausstechen.  

 Was kann man gegen Schneeschimmel tun? 

 Bei wärmeren Temperaturen und Trockenheit heilt der Rasen meist selbst ab, so dass man lediglich etwas Geduld aufbringen muss. Wer jedoch ungeduldig ist, der kann die betroffenen Stellen mit einem Handvertikutierer bearbeiten und frische Rasensaat ausbringen, um die Schäden schneller zu beseitigen.  

Breitbandfungizide sind für Privatpersonen verboten und somit keine Option.  

 Wie beugt man Schneeschimmel vor? 

 Vorbeugend kann man regelmäßig und ausgewogen düngen und eine Überversorgung mit Sticksoff ist zu vermeiden. Auch vertikutieren hilft, wenn man es nicht schafft Staunässe zu verhindern.  

Teilen:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

On Key

Related Posts

Was im Juli im Garten passiert

Im Juli wird geerntet Viel Gemüse ist jetzt bereits reif, wie z.B. Gurken, Kohlrabi, Bohnen, Erbsen, Möhren, Zucchini und verschiedene Kräuter. Auch Süß-, Sauerkirschen und

Die heilende Wirkung von Honig

Honig ist ein beliebtes Süßungsmittel und kommt nicht nur bei Erkältungen zum Einsatz. Denn Honig hat viel mehr zu bieten als nur Husten oder Halskratzen

Schnittblumen – Standzeit verlängern

Schnittblumen verschönern direkt und ohne viel Aufwand jeden Raum. Doch kaum sind sie angeschnitten und in einer Vase stimmungsvoll arrangiert, lassen viele Blumen ihre Köpfe

Sommerflieder

10 Dinge die du über Flieder wissen musst

Wie hoch wird Flieder? Sommerflieder wird auch Schmetterlingsflieder genannt, es gibt zahlreiche unterschiedliche Zuchtformen mit unterschiedlichen Blütenfarben und Wuchshöhen. Die größte Sorte wird bis 4