Ein Baumhaus bauen: Das ultimative Gartenerlebnis

Jedes Jahr spielen viele Kinder draußen. Leider haben sie auch schnell Langeweile. Als Eltern kennen Sie das Problem. Und eventuell wohnen Sie nicht unbedingt so gelegen, dass Sie Ihren Nachwuchs überall rumlaufen lassen wollen. Leider ist Ihr Garten, so wie Sie ihn als Erwachsener gestaltet haben nicht unbedingt das wonach Ihr Kind sucht – es wird schnell langweilig, also was tun?  Haben Sie schonmal an Baumhäuser oder Spielhäuser gedacht? Beides bietet Kindern eine unbegrenzte Menge an Spaß. Sie fühlen sich nicht ständig beobachtet aber sind trotzdem sicher bei Ihnen zuhause. Sie werden feststellen, dass Ihr Kind sein neu gebautes Baum- oder Spielhaus nicht mehr verlassen möchte, auch nicht wenn es Zeit ist wieder reinzukommen.

Wenn schon fertige Baum- oder Spielhäuser Spaß machen, gibt es noch etwas, das noch aufregender ist als das Spielen in ihnen. Der Aufbau und Gestaltung des neuen „Spielplatzes“ ist etwas, dass Sie und Ihr Kind wahrscheinlich nie vergessen werden. Bauen Sie zusammen mit Ihrem Kind ein Spielhaus, fragen Sie es was es sich wünscht und – auch wenn nicht alles umzusetzen ist – sehen Sie wie sehr Ihr Nachwuchs Sie dafür liebt und Sie anstrahlt.

Um ein Baumhaus zu bauen, benötigen Sie einen Baum. Bei einem Spielhaus ist lediglich ein bisschen Platz erforderlich. Wenn Sie nur kleine, instabile Bäume in Ihrem Garten haben, können Sie Ihrem Kind also immer noch ein Spielhaus bauen.

Wenn Sie sich für den Bau entschlossen haben, haben Sie die Qual der Wahl. Vielleicht ist es am einfachsten, sich verschiedene Bilder im Internet anzusehen, um erstmal eine Idee zu bekommen.

Sobald Sie das Wunschobjekt gefunden haben, müssen Sie das erforderliche Baumaterial kaufen.  Wahrscheinlich bekommen Sie alles im örtlichen Baumarkt, bequemer geht’s natürlich online – dafür müssen Sie aber genau wissen was sie brauchen.

Jetzt geht’s los, denken Sie daran Ihr Kind einzubeziehen. Es kann die Pläne vorlesen, Werkzeuge anreichen oder – solange es nicht um die schwersten Teile geht – auch einfach mal festhalten. Egal wie groß oder klein der Hilfsanteil ist, Ihr Kind wird froh sein, dass Sie es einbezogen haben. Es wird allen davon erzählen und Sie sind der Held, der etwas so Tolles mit ihm oder ihr gemacht hat.

Win-Win: Das Kind lernt dabei viel über Bauen, Werkzeuge und Materialien. Selbst wenn Sie es gar nicht merken auch Sie lernen etwas vom Kind und sei es „nur“ die Welt durch Kinderaugen zu sehen.

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

On Key

Related Posts

Blühwiese im Garten

Blühwiese im eigenen Garten

Eine Blühwiese im eigenen Garten sieht nicht nur wunderschön aus, sie lockt auch Insekten an. Aus diesem Grund sind Blühwiesen so besonders. Sie stellen einen

Echter Winterjasmin

Der Gelbe Winterjasmin (Jasminum nudiflorum) stammt ursprünglich aus Ostasien und Nordchina, hat sich jedoch in Europa als beliebte Gartenpflanze etabliert da er winterhart ist. Die

hund

Haustiere im Garten begraben

Wenn ein Haustier verstirbt, so ist das immer ein schmerzlicher Verlust. Dabei ist es ganz gleich, ob ein Hund, eine Katze, ein Vogel oder gar