Sommerflieder

10 Dinge die du über Flieder wissen musst

Wie hoch wird Flieder?

Sommerflieder wird auch Schmetterlingsflieder genannt, es gibt zahlreiche unterschiedliche Zuchtformen mit unterschiedlichen Blütenfarben und Wuchshöhen. Die größte Sorte wird bis 4 Meter hoch, die Kleinste bleibt bei etwa 1,50 Metern.

Wann kann man Flieder pflanzen?

Die beste Pflanzzeit für Schmetterlingsflieder ist im Herbst.

Wann blüht Flieder?

Die großen länglichen Blütenrispen öffnen sich ab Juli und blühen oft bis in den Herbst hinein.

Wann kann man Flieder schneiden?

Ein starker Rückschnitt im Frühjahr wird empfohlen. Beim Schmetterlingsflieder ist es ausreichen zwei bis vier Knospen vom letztjährigen Trieb stehen zu lassen. Der Wechselblättrige Sommerflieder (Buddleja alternifolia) sollte jedoch nur ausgelichtet werden, er blüht in der nächsten Saison an den Vorjahrestrieben wieder aus.

Wie verwendet man Schmetterlingsflieder? Welcher Standort ist der beste für Flieder?

Schmetterlingsflieder ist für die Einzelstellung und Gruppenpflanzung geeignet und benötigt einen warmen und vollsonnigen Platz, ansonsten ist er recht anspruchslos. Der Sommerflieder mag es mit Fetthenne oder Astern kombiniert zu werden, was nebenbei auch ganz hübsch aussieht.

Wie muss der Boden für Flieder beschaffen sein?

Flieder ist anspruchslos, hierbei macht es keinen Unterschied ob echter Flieder oder Sommerflieder. Beide Arten bevorzugen aber trotzdem gut durchlässige und nährstoffreiche Böden. Kalkhaltig darf es auch sein.

Wie düngt man Flieder?

Notwendig ist düngen nicht, kann aber manchmal sinnvoll sein. Wenn Sie düngen, dann verwenden Sie möglichst einen organischen, langsam wirkenden Dünger mit hohen Anteilen an Kalium und Phosphor und mit wenig Stickstoff. Hornspäne oder Stallmist oder Brennesselsud sind ideal für jeden Flieder.

Wie vermehrt man Flieder?

Alle Sommerflieder lassen sich leicht durch Stecklinge vermehren. Zudem sät er sich auch gern selbst aus, wer das verhindern möchte, der entfernt die verwelkten Blütenstände bereits im Spätsommer. Wichtig zu wissen, bei Selbstaussaat haben die Nachkommen meist lilafarbene Blüten der Wildart und sind nicht sortenecht – aber immer sehr schön anzusehen.

Was ist der Unterschied zwischen echtem Flieder und Schmetterlingsflieder?

  • Echter Flieder und Schmetterlingsflieder haben wenig Gemeinsamkeiten. Echter Flieder gehört zur Gattung der Ölbaumgewächse (Oleaceae) von denen es etwa 30 weitere Arten mit unzähligen Sorten gibt. Schmetterlingsflieder gehört zu den Braunwurzgewächsen (Scrophulariaceae).
  • Die Blütezeit des echten Flieders beginnt Anfang Mai, während der Sommerflieder im Juli beginnt.
  • Auch bei Schnitt und Pflege der jeweiligen Sorte gibt es Unterschiede. Echter Flieder wird ab Ende Mai geschnitten, während der Sommerflieder bis April gepflegt werden sollte – eben vor der nächsten Blüte.
  • Der wichtigste Unterschied ist aber: Sommerflieder ist eine echte Pionierpflanze, was bedeutet, er siedelt gerne dort, wo noch nicht viel wächst, er ist sehr invasiv, vermehrt sich selbst und sollte beobachtet und in Zaum gehalten werden. Echter Flieder hingegen lässt sich nur durch Stecklinge oder Wurzelausläufer vermehren und bleibt quasi an Ort und Stelle.

Ist Flieder winterhart?

Auch hier gibt es Unterschiede, so ist zum Beispiel der Kugel-Sommerflieder (Buddleja globosa) oder der gelbe Sommerflieder (Buddleja weyeriana) frostemfindlich aber der Wechselblättrige Sommerflieder (Buddleja alternifolia) winterhart.

Warum heißt es Schmetterlingsflieder?

Wie der Name schon sagt, die Pflanze ist ein echter Schmetterlingsmagnet, der sich selbst in der Natur immer weiter ausbreitet. Im Garten sollte man also ein Auge darauf haben.

Teilen:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

On Key

Related Posts

Was im Juli im Garten passiert

Im Juli wird geerntet Viel Gemüse ist jetzt bereits reif, wie z.B. Gurken, Kohlrabi, Bohnen, Erbsen, Möhren, Zucchini und verschiedene Kräuter. Auch Süß-, Sauerkirschen und

Die heilende Wirkung von Honig

Honig ist ein beliebtes Süßungsmittel und kommt nicht nur bei Erkältungen zum Einsatz. Denn Honig hat viel mehr zu bieten als nur Husten oder Halskratzen

Schnittblumen – Standzeit verlängern

Schnittblumen verschönern direkt und ohne viel Aufwand jeden Raum. Doch kaum sind sie angeschnitten und in einer Vase stimmungsvoll arrangiert, lassen viele Blumen ihre Köpfe

Sommerflieder

10 Dinge die du über Flieder wissen musst

Wie hoch wird Flieder? Sommerflieder wird auch Schmetterlingsflieder genannt, es gibt zahlreiche unterschiedliche Zuchtformen mit unterschiedlichen Blütenfarben und Wuchshöhen. Die größte Sorte wird bis 4